Sonntag, 29. März 2009


Jazz Realities - Jazz Realities - Jazz Realities - Jazz...



The photo at the entry was taken by Woldemar von Kiparski. 
Oscar Pettiford was soloing with the Erwin Lehn Suedfunk Orchester in the Stuttgarter Liederhalle. The date was October 1958. The tapes were erased because the Suedfunk was short of money and somebody (I know his name!) found the music not interesting enough to keep. Can you imagine????


better take Lionel's advice...


or...


Guess my former everyday work - although not all looked like this guy.






Kommentare:

  1. It is very sad to hear that.
    My sincerest condolences to the family and relatives of the late great drummer Klaus Weiss.

    I'm not a drummer or musician nor work in the music industry myself, but as an avid fan of European Jazz I've been long aware of his influence on the scene. His recordings as a leader or sideman has given me lots of enjoyment, and I always took seeing his name in the credits as a recommendation for an immediate buy. Thanks a lot for your works Mr. Weiss.

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Dear Dr. Michael Frohne, is there a way to communicate with you personally? Can't find any valid email anywhere..

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Michael, ich will Dir hiermit nur kurz mitteilen, dass ich kürzlich erfahren habe, dass Charlie Boussart aus Rheinberg gestorben ist. Bei meinem letzten Kontakt mit ihm hat er sich noch sehr postitif über die Lieblingssongs geäussert, die Du ihm geschickt hattest.
    Gruß
    Jürgen

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Herr Dr. Frohne,

    ich bin Philips twen Sammler, habe selbst kürzlich eine eigene Facebook-Gruppe zum Label ins Leben gerufen. Ich habe eine konkrete Frage zur Abbldung der twen LP # 13, Sprituals: gibt es das Cover mit der Albers-Grafik auch so wie in Ihrem Blog abgebildet? Ich kenne es nur so: http://www.serial-records.de/index.php?rex_resize=900w__c134_seite_07.jpg
    Mit freundlichen Grüßen, Dr. Hanns Peter Bushoff, München hpb1@gmx.net

    AntwortenLöschen
  6. Leider muss ich mitteilen das Dr. Michael Frohne am 2. Mai, 2020 verstorben ist.

    AntwortenLöschen
  7. Ich war Lee Konitz Agent von 2003 bis zu seinem Ableben im April 2020. Dr. Frohne hatte eine Diskographie von Lee Konitz 1982 oder 1983. Zusammen mit den Erben von Lee Konitz arbeite ich an seinem musikalischen Nachlass. Darunter befinden sich zahlreiche Tonbänder. Es könnte sein, das einige davon von Dr. Frohne kamen. Ist es möglich mit dem Nachlassverwalter von Dr. Frohne darüber zu kommunizieren?

    Andreas Scherrer, New York.

    AntwortenLöschen